Zielsetzung des GSV

Der Güteschutzverband Betonschalungen e.V. wurde im Jahr 1992 gegründet. Das Hauptziel des Verbandes ist die Förderung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Schalungsanwendern und Schalungsanbietern sowie die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Schalungstechnik. Die Mitglieder im Verband rekrutieren sich im wesentlichen aus namhaften Schalungsherstellern und einem kleineren Kreis von Schalungsanwendern aus Europa.

Dem Hauptziel folgend, werden im Rahmen des Verbandes Regeln, Richtlinien und Merkblätter für die Konstruktion, Bemessung und Anwendung von Betonschalungen erarbeitet und publiziert. Eine Mitwirkung bei der Erarbeitung des Normenwerkes im nationalen und im internationalen Rahmen ist dabei von besonderer Bedeutung.

Weiterhin werden im Rahmen des Verbandszweckes Anforderungen für GSV-Zeichen festgelegt. Der Verband verleiht GSV-Zeichen an Bewerber, die entsprechend definierte Anforderungskriterien erfüllen. Dem Verband oder einer von ihm beauftragten Person oder Institut obliegt auch die Überwachung der GSV-Zeichenbenutzer. Das GSV Zeichen darf nur von Mitgliedern des Güteschutzverbandes Betonschalungen e.V. verwendet werden.